Krankenversicherung für Auszubildende (Azubis)

Krankenversicherung für Auszubildende (Azubis)

Kommentare deaktiviert für Krankenversicherung für Auszubildende (Azubis)

In der Regel ist man als Auszubildender in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert. Die zu entrichtenden Beiträge werden prozentual vom Einkommen berechnet. Aktuell beträgt der allgemeine Beitragssatz 14,6%, wobei sich diese 14,6% jeweils der Arbeitgeber, also der Ausbildungsbetrieb und der Azubi hälftig teilen. Verdient der Auszubildende 500 Euro brutto, so werden von diesen 500 Euro 36,5 Euro für die Krankenversicherung abgezogen ( = 7,3% von 500 Euro).
Viele Kassen erheben jedoch noch einen Zusatzbeitrag, der aktuell bis zu 0,9 Prozent beträgt. Diesen muss der Versicherte alleine tragen. In unserem Beispiel wären das noch einmal 4,5 Euro.



Zwar sind die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen zum Großteil identisch, dennoch gibt es teilweise große Beitragsunterschiede, insbesondere was den Zusatzbeitrag angeht. Um aber bei den vielen Krankenkassen den Überblick zu behalten müsste man sich sehr intensiv mit den ganzen Angeboten auseinandersetzen. Zum Glück aber gibt es spezialisierte Anbieter im Internet, die einem die Arbeit abnehmen und kostenlos alle Angebote vergleichen. Besonders zu empfehlen ist finanzen.de aus Berlin. Dort bekommt ihr Informationen zur gesetzlichen Krankenversicherung.

Back to Top