Grüne und SPD planen Abschaffung der Studiengebühren in Baden-Württemberg

Grüne und SPD planen Abschaffung der Studiengebühren in Baden-Württemberg

Kommentare deaktiviert für Grüne und SPD planen Abschaffung der Studiengebühren in Baden-Württemberg

Nach dem historischen Machtwechsel in Baden-Württemberg deutet sich eine baldige Abschaffung der Studiengebühren in Baden-Württemberg an. Sprecher des designierten Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann von den Grünen sowie des Spitzenkandidaten der SPD, Dr. Nils Schmid betonten einen Tag nach dem grün-roten Wahlsieg, dass man mit der neuen Mehrheit im Stuttgarter Landtag wohl schon im Sommer einen Gesetzentwurf einbringen will, der die Abschaffung der Studiengebühren zum Wintersemester 2011/12 zum Ziel hat.

Beide Parteien – SPD und Grüne – sind prinzipiell für die Abschaffung der Gebühren, zuvor müssten aber noch Einzelheiten in den Koalitionsverhandlungen geklärt werden. Dies betrifft vor allen Dingen die Finanzierung der 135 Millionen Euro Gebührengelder, die durch die Abschaffung der Campusmaut den Hochschulen fehlen würden.

Die Einführung der Studiengebühren in Baden-Württemberg wurde im Jahr 2006 von der schwarz-gelben Koalition von CDU und FDP beschlossen. Mit Beginn des Sommersemesters 2007 mussten die Studenten an Baden-Württembergischen Hochschulen erstmalig 500 Euro pro Semester bezahlen.

Weitere Infos und Reaktionen im Netz auf die geplante Abschaffung der Studiengebühren in Baden-Württemberg:

Related Posts

Back to Top