Energieökologie – ein neuer Studiengang an der Reinhold-Würth-Hochschule Künzelsau

Energieökologie – ein neuer Studiengang an der Reinhold-Würth-Hochschule Künzelsau

Kommentare deaktiviert für Energieökologie – ein neuer Studiengang an der Reinhold-Würth-Hochschule Künzelsau

Zum Wintersemester 2011 startet die Hochschule Heilbronn an der Reinhold-Würth-Hochschule am Campus Künzelsau einen neuen Studiengang mit der Bezeichnung Energieökologie. Der Bachelor-Studium soll die Bereiche Elektrotechnik und Energietechnik mit der Mikroenergiegewinnung vereinen.

Der Studiengang Energiekologie ist auf sieben Semester Regelstudienzeit angelegt und bietet die anschließende Möglichkeit in einem Aufbaustudiengang mit dem »Master of Science« abzuschließen. Die ersten 35 Studenten sollen ab Anfang Oktober 2011 mit dem Studium der Energieökonomie beginnen. Bewerbungen sind noch bis zum 15. Juli möglich.

Der Studiengang Energieökologie setzt sich mit einem sinnvollen und ökologischen Umgang mit den weltweit vorhandenen Energieressourcen auseinander. Als interdisziplinärer Studiengang vereint die Energiekologie die Fachgebiete Elektrotechnik und Energietechnik mit dem innovativen Fachbereich Mikroenergiegewinnung. Durch diese Kombination bieten sich Berufschancen in Bereichen der Automobilindustrie, der Automatisierungstechnik, der Prozessautomatisation, der Sensorindustrie und der Energiewirtschaft.

Die Vorlesungszeit im Studiengang Energieökonomie beträgt jeweils 15 Wochen pro Semester, gefolgt von einer dreiwöchigen Prüfungszeit. In einem praktischen Studiensemester, das auch die Möglichkeit eines Auslandaufenthaltes beinhaltet, werden von den Studierenden Industrieaufgaben in einem ingenieurgerechten Umfeld bearbeitet.

Im Anschluss an das Bachelor-Studium wird am Campus Künzelsau der Masterstudiengang Elektrotechnik angeboten. Interessierten Absolventen eröffnet es die Perspektive, mit dem »Master of Science« einen universitätsäquivalenten Abschluss zu erlangen, der zur Promotion berechtigt.

Related Posts

Back to Top